Deutsche Rhododendron-Gesellschaft e.V.

Deutsche
Rhododendron-Gesellschaft e.V. (DRG)

Gemeinnützige Gesellschaft für immergrüne Laub- und Nadelgehölze

Laubformen

Rhododendron Teddy Bear

Das Laub der Rhododendron ist immergrün, sommergrün oder wintergrün (halbimmergrün). Wintergrün bezeichnet man die Arten und Sorten, welche einen teil ihres Laubes verlieren. Im Frühjahr bringen sie große Sommerblätter hervor. Diese fallen meist vor dem Winter herab, dabei zeigen sie häufig eine schöne Herbstfärbung. Später im Jahr werden wesentlich kleinere Blätter gebildet. Mit diesen überwintert die Pflanze. Dies wird als jahreszeitlich bedingter Blattdimorphismus bezeichnet.

Die Blätter sind vielgestaltig in Form und Größe. Sie können eine Länge von wenigen Millimeter bis zu 70 cm erreichen. Die Form kann lineal, lanzettlich, elliptisch, eiförmig oder kreisrund sein. Zur Unterscheidung verschiedener Arten wichtiger als die Form ist jedoch die Besetzung mit Drüsen, Härchen oder Schuppen. Besonders zierend sind die Blätter mancher Arten und Sorten, wenn sie einen dichten wolligen oder filzigen Belag aufweisen. Dieser Belag wird Indumentum genannt und findet sich meist auf der Blattunterseite, kann aber auch das gesamte (junge) Blatt überziehen.